Der perfekte Flur


Zwei Monate nur noch und dann wohne ich genau 1 Jahr schon in meiner eigenen süßen, kleinen Wohnung. Mittlerweile habe ich es mir auch wirklich ganz nett und gemütlich eingerichtet, aber letztens ist mir einfach wieder aufgefallen, was für kleine "Baustellen" ich einfach noch innerhalb meiner eigenen vier Wände habe. Das Paradebeispiel dafür ist zum Beispiel mein Flur. Der sieht momentan nämlich noch ein bisschen lieblos aus...

Meine Eltern kriegen auch jedes Mal das große Grauen (na gut, aber sie übertreiben schon ein wenig!), wenn sie in meinen Flur kommen. Meine Schuhsammlung wächst gefühlt täglich, aber eine richtig schöne Schuhkommode o.ä. habe ich bis heute irgendwie immer noch nicht. In meinem Flur habe ich momentan nur eine kleine Garderobe für Jacken und eine kleine Kommode für 4 Paar Schuhe, die ihr auf dem Foto nicht sehen könnt. Der Rest bzw. Großteil meiner Schuhe ist verteilt auf die Schuhablage auf dem Bild und in Schuhkartons unter meinem Bett.

Als Ablenkung von meiner momentanen Hausarbeit habe ich mich einmal online ein bisschen auf die Suche nach schöneren und vielleicht auch größeren Alternativen für meine aktuelle Schuhsituation gemacht und habe euch einmal meine liebsten Kommoden in eine Collage gepackt. Ich glaube, man kann auf der Collage auch ganz gut meine Unentschiedenheit erkennen. Ich weiß einfach auch noch gar nicht, ob ich es schlicht in weiß und hellen Holztönen halten soll oder einmal richtig experimentiere und so etwas wie die bunte "Holztruhe" ausprobieren soll. So als Eyecatcher im Flur für meine Besucher...

Was meint ihr? Auch Flure sollten nett eingerichtet sein, oder nicht?


photos taken from Pharao24

summer wedding


In meinem Freundeskreis ist es kein großes Geheimnis: ICH LIEBE HOCHZEITEN!! Auch wenn ich bis jetzt noch auf kaum welchen war (immerhin sind es mittlerweile ganze zwei Stück!), sobald jemand das Wort "Hochzeit" in den Mund nimmt, bekomme ich direkt ganz große, leuchtende Augen. Wenn ich ab und an 'mal Langeweile und nichts zu tun habe, verbringe ich meine Zeit auch gerne auf Pinterest und schaue mir dort Hochzeitskleider an. Jetzt am Freitag habe ich das zum Beispiel mit meiner besten Freundin gemacht und wir haben alle Kleider bis ins Detail analysiert und uns schon einmal provisorisch Gedanken über unsere Hochzeitskleider gemacht... Sehr vorausschauend von uns geplant, nicht? :D

Vor einigen Wochen war ich mit meinen Eltern auf der Hochzeit von Bekannten und ich glaube, ich war bestimmt mindestens vier Wochen lang mit der Outfitfrage beschäftigt. Was ziehe ich an? Land oder kurz? Ist das zu weiß? Ist das zu dunkel und trist? Da es eine vietnamesische Hochzeit war, war man zum Glück nicht allzu streng, was die "Nur die Braut darf weiß tragen"-Regel betraf. Am Anfang hatte ich Bedenken mit meinem weißen Maxikleid, auch wenn der Blumenprint  es um einiges weniger weiß und nach Braut aussehen lässt. Am liebsten hätte ich ein grünes oder gelbes zum Überziehen gehabt statt ein weißes, aber leider hatte ich keins parat... Letztendlich konnte ich zufriedener mit meiner Kleiderwahl nicht sein. Das Wetter war am Tag der Hochzeit war supersommerlich und da lag ich mit meinem Sommerkleidchen einfach goldrichtig :)

Der gut aussehende Mann neben mir ist übrigens mein Herr Papa. Meine Freunde können sich auf Fotos gar nicht an ihm satt sehen und wisst ihr wieso? Weil der Mann am Dienstag 52 Jahre alt geworden ist und aber einfach 'mal aussieht, als sei er Mitte 20?! Naja, ich setze ja darauf, dass ich Papas gute Gene geerbt habe und mich auch so gut halten kann... Alles Gute nachträglich auf jeden Fall, Papa!


dress: Primark / bag: Mango / earrings: Accessorize

leichtfüßig.



Ich bin wieder da und mit mir ein neuer Lebensabschnitt. Unfassbar, aber mittlerweile ist der Ausbildungsteil meines dualen Studiums doch wirklich schon um und ich wette, dass der Bachelorabschluss auch viel schneller da sein wird, als wir bzw. ich es momentan noch erwarte. Die letzten Wochen waren daher doch etwas stressiger und vollgepackter, als anfänglich vermutet, weil noch eine To Do's erledigt werden mussten, bevor ich so richtig ins Berufsleben starte. Aber jetzt ist das erste Ziel erreicht und außer einer Hausarbeit für die Uni, deren Abgabefrist im August ist, habe ich meine Freizeit wieder (zumindest relativ).

In der Zwischenzeit, wo es hier auf meinem Blog so ruhig war, sind bei mir zu Hause zwei Paare Nike Air Max Thea eingezogen. Eins in weiß, welches ich mir in der GLAMOUR Shopping Week in Stuttgart gekauft habe, und eins in blau, welches ich mir online bei Trendfabrik gekauft habe. Eigentlich bin ich gegen den Onlinekauf von Schuhen, weil ich prinzipiell immer nicht weiß, ob mir bei diesem einen Schuhmodell eher die Größe 38 oder 39 passt. Aber da ich ja bereits ein Paar Nike Air Max Thea zu dem Zeitpunkt hatte, konnte ich quasi "blind" bestellen und daher war online bei dem Mal okay ;)

Wo wir schon bei Sneakers sind... Was haltet ihr eigentlich von Sneakers im Büro? Seit meines dualen Studiums ist das ja eine Frage, mit der ich mich regelmäßig auseinandersetze. Ich bin definitiv auf der "Pro Sneaker im Büro"-Seite. Meine Chucks trage ich Chucks-Liebhaberin schon immer im Büro und finde das auch vollkommen passend. Lediglich meine Nikes habe ich mich noch nicht getraut, ins Büro auszuführen.
Findet ihr, Nikes (vor allem die Nike Air Max Thea) kann man auch im Büro zu Blazer und einer guten Hose tragen?



sneakers*: Nike Air Max Thea