Die Dukan-Diät

February 1, 2015 | /


In meinem 20 random facts about me-Post hatte ich unter Punkt 18 die Dukan-Diät erwähnt, woraufhin ich von einigen von euch nach der Diät und ihrem Ablauf gefragt wurde. Ich bin keine Ernährungsexpertin und ich weiß auch, dass es eine kritische Stimmen zur populären Proteindiät von monsieur Pierre Dukan. Ich berichte euch hier lediglich von meiner persönlichen Meinung und Erfahrung, daher nagelt mich bitte nicht an meinen Worten fest, ja? Und jeder von uns weiß ja, dass Diäten immer ein bisschen "gegen die Natur sind", da unserem Körper durch Ernährungspläne etc. z.B. bestimmte Lebensmittelgruppe vorenthalten werden. Deswegen sind solche Abnehmgeschichten immer mit Vorsicht zu genießen!

Früher habe ich immer behauptet, dass ich im Leben keine Diät machen werde, und ich hatte auch wenig Verständnis für die damals älteren Mädchen, die sich ab und an oder immerzu über purzelnde Kilos unterhielten und Nein zum Kuchen sagten mit der Begründung "Nein danke, ich bin gerade auf Diät". Mittlerweile schaut es bei mir etwas anders aus und wahrscheinlich gibt es jetzt ein anderes jüngeres Mädchen, was das Gleiche über mich denkt :b Aber so ist das nun einmal. Mein Stoffwechsel scheint nicht mehr so angeregt und aktiv wie früher zu sein und super schlank und rank bin ich von alleine leider nicht mehr... Schade aber auch!

Wie es meisten von euch wohl wahrscheinlich auch widerfahren ist, habe ich über Weihnachten und Neujahr gut zugelegt. Sagen wir, ich wusste einfach, dass noch einmal richtig viel Schnee kommen wird, und habe mir daher eine Art Winterfell bzw. -schutz angefressen ;) Ich habe mir die letzten Wochen immer gedacht und gesagt, dass von "ein paar mal" reinhauen figurtechnisch schon nichts passieren wird, aber anscheinend habe ich es doch ein bisschen übertrieben. Jetzt mache ich schnell eine Vollbremsung und werde eine kleine Dukan Diät-Phase einlegen. Aber was ist denn nun diese Dukan-Diät?

Ich bin damals durch die wunderbare Kate (damals noch) Middleton auf die Dukan Diät aufmerksam geworden. Sie hat sie knallhart vor ihrer Hochzeit mit Prince William durchgezogen und ja, auch ich fand sie damals zu dürr (sie war doch schon so hübsch!), aber fasziniert von der Effektivität der Diät war ich trotzdem. Die kleine Wunderdiät geriet in meinem kleinen Köpfchen in Vergessenheit, aber zwei Jahre später kam sie mir wieder in den Sinn und ich holte mir das Buch zur Dukan-Diät und das Dukan-Diät Kochbuch. Ich habe es auch für zwei Wochen gemacht, musste es aber durch eine kleine Grippe abbrechen und habe sie seitdem nicht wieder aufgenommen. Aber das soll sich ja jetzt bald ändern!

Kurz gefasst, ist die Dukan Diät nichts Anderes als eine reine Proteindiät, die sich in vier Phasen einteilen lässt. Auf der offiziellen Dukan-Diät Seite könnt ihr alles über die verschiedenen vier Phasen nachlesen und euch ein eigenes Bild von der Diät machen. Ich selber kann für mich sagen, dass ich die Effektivität der Dukan-Diät definitiv bestätigen kann und auch dass ich die Diät als eine sehr angenehme Diät wahrnehme. Man muss keine Kalorien zählen und nicht darauf achten, wie viel man am Tag isst. Es geht um das, was man isst, und wenn man die in der Phase "erlaubten" Lebensmittel isst, darf man tollerweise so viel wie man möchte davon essen!


Wie steht ihr zu Diäten? Ich weiß, Diät & Ernährung sind ja immer recht heikle Themen... Ich bin auf gar keinen Fall ein Unterstützer vom Magerwahn! Sich auszuhungern, um dünner zu werden, ist definitiv der falsche Weg! Aber jeder sollte sich eben in seiner eigenen Haut wohlfühlen und wenn man dafür 1-2 kg leichter sein möchte, dann finde ich eine angemessene(!) Diät vollkommen in Ordnung und eine angebrachte Lösung :)

11 comments:

  1. Oha das klingt ja alles sehr spannend und cool das ihr soviel Glück hattet :)
    Diäten sehe ich eher skeptisch, ich selber hab noch keine gemacht weil ich denke sich gesund zu ernähren und Sport zu machen ist der beste dauerhafte Weg sein Gewicht zu halten. Klar darf man sich auch mal was gönnen aber man sollte einfach das Gleichgewicht behalten. Jedoch hat mein Dad letzten Herbst eine Diät gemacht (den Namen weiß ich leider nicht aber kann sogar sein das sie ähnlich wie die Dukan ist) und er hat in 4 Wochen sein Traumgewicht erreicht und behält es sogar schon ne Weile. Also kaum Jojo Effekt! Allerdings hat er noch so komische Tabletten genommen, was ich irgendwie nicht to toll finde und iwie auch abzocke :D naja mein Dad ist jetzt immerhin wieder normalgewichtig und gesund, das ist grad bei ihm wichtig wegen Herzinfarkt Risiko etc.

    Liebe Grüße und schönen Sonntag dir :)

    ReplyDelete
  2. Ich finde Diäten an sich nicht schlimm, solange man sich noch relativ ausgewogen ernährt. Schlimm finde ich es aber, wenn man sich von einer Diät zur nächsten hangelt, weil "die nächste klappt bestimmt". Allerdings könnte ich niemals eine Diät auch nur ansatzweise durchhalten, nach einem Tag greife ich dann doch wieder zur Schokolade oder einem leckeren Kuchen :D
    Liebe Grüße Leni :)

    ReplyDelete
  3. Alles beginnt im Kopf... Ich finde, dass man sich erst selber wirklich bewusst werden soll, wie man sich ernährt und was man ändern kann uns soll :) Ich kenne ein paar Leute, die schon einige Diäten ausprobiert haben, aber bisher trotzdem erfolgslos waren. Es reicht nun man nicht einen Monat lang auf vieles zu verzichten und im nächsten wie Pommes/Burger/Pizza den ganzen Tag zu futtern :P

    ReplyDelete
  4. dukan klingt für mich wie alptraum! krieg das nie in meinen kopf rein wie die ganzen kloppies land aufwärts und abwärts nur von eiweiß leben können und tag ein tag aus nichts anderes als puten-/hähnchenbrust, eier und magerquark reinschauffeln. nichts gegen quak und so, aber da würd ich nach einem tag verzweifeln und aufgeben - dazu is das leben do wirklich zu schade! klar, karl lagerfeld und viele andere schaffen es auch, aber der bekommt auch den besten lachsfisch der welt, da darf man sicher sein und er macht ja au keinen sport, soweit ich weiß, dann hat man die zuckerlust (durch unterzuckerung) vll au ne so stark. aber ich brauch iwie kohylhydrate und kämpf stattdessen mit chronischen proteinmangel wiel ich keine eiweißhaltigenprodukte (außer bakcfisch) mag, also au keine esse, so dass ich auf die 70g tagesbedarf kommt, aber geht trotzdem iwie au mit halb so viel. meine position is ja au eh eher: weg mit den diäten, ich zähl lieber kalorien :D funktioniert besser.^^ vg

    ReplyDelete
  5. Würd mich mal interessieren ob das klappt, halte eigentlich nicht viel von solchen diäten.

    ReplyDelete
  6. Ich habe, da bringt mich jeder um wenn ich das erzähle, das Glück, dass ich schon immer ziemlich zierlich war. Obwohl ich noch dazu total unsportlich bin... daher hab ich mir wirklich noch nie Gedanken über Diäten etc gemacht. Ich esse jetzt zwar auch nicht total ungesund, aber ich muss halt zum Glück auch nicht wirklich über's Essen nachdenken.

    ReplyDelete
  7. klingt echt interessant :-)
    ich persönlich halte von den meisten Diäten sehr wenig, aber das liegt vielleicht daran, dass ich was das Thema angeht leicht geschädigt bin, da eines meiner familienmitglieder eine Essstörung hatte. Ich finde Diäten wie diese zb die nicht so radikal sind eigentlich gut und sinnvoll, da hier warscheinlich auch kein jojo effekt entsteht, aber Stoffwechsel diäten an denen man 500 kcal am tag zu sich nimmt und irgendwelche tabletten schluckt können ja nicht gesund sein.


    http://dreamsaremadeforliving.blogspot.de/

    ReplyDelete
  8. Ich hatte auch mal überlegt, mit dieser Diät zu starten, aber es dann doch verworfen. Ich halte Diäten einfach nicht aus. Mal gesünder essen und drauf achten, dass man nicht alles Süße in sich reinstopft ist ja in Ordnung. Auf Dinge komplett zu verzichten fällt mir aber einfach zu schwer. Ich versuche momentan wieder deutlich mehr Sport zu machen und bewusster zu Essen, zudem das Snacken etwas einstellen.
    Ich bin trotzdem gespannt, wie es dir bei der Diät ergeht ;)
    LG Sonja
    www.one-fiftytwo.blogspot.com

    ReplyDelete
  9. Ich mache keine Diäten, ernähre mich einfach schlichtweg gesund. Meine Ernährung ist aber wirklich nicht optimal, mein Zuckerkonsum sollte mal drastisch runter gefahren werden (jeden Tag ein Stückchen Kuchen ist dann doch zu viel :'D)! Aber das gehe ich gelassen an, ohne irgendwelche Diäten. Machst du nebenbei dann auch Sport?
    Liebe Grüße
    Mai von Monpipit.de
    xox

    ReplyDelete
  10. Mein stoffwechsel mach bislang recht gut mit, aber ich mache ja auch ständig Sport. Diäten finde ich trotzdem interssant, noch besser finde ich eine dauerhafte Ernährungsumstellung aber das ist hart.

    Alles Liebe
    Fly

    ReplyDelete
  11. Hello ♥
    ich bin zufällig auf Deinen Blog gestoßen.
    Der Post ist richtig interessant und toll geschrieben!
    Es würde mich sehr freuen, wenn Du mich auch mal besuchen kommst: www.femme-noble.de
    Liebe Grüße

    ReplyDelete

Comments are always welcome, but please be kind & polite ♡