Apple, Windows & Co.

February 24, 2015 | 11 Comments

Erinnert ihr euch noch, wie ich hier über mein Smartphone-Dilemma gesprochen habe? Und dass ich mir das Lumia meines Bruders zum Probieren ausgeliehen habe? Ausgeliehen habe ich mir sein Handy wirklich und ich habe es für knapp zwei Monate ausgiebig ausprobiert. Heute sitze ich hier aber immer noch mit meinem kleinen, weißen iPhone 4S und zerbreche mir immer noch den Kopf darüber, wie es für mich smartphonetechnisch nun weitergehen soll... Doof!
Da einige von euch damals aber ganz interessiert an einer Review zum Windowsphone waren, gibt es heute meine Meinung dazu auf den Serviertablett für euch, aufgeteilt in für mich wichtige Kategorien:

Das Betriebssystem:
Windows als Betriebssystem für Smartphone finde ich total klasse und genial! Ich muss sagen, da haben mich die Skandinavier wirklich positiv überrascht. An iOS mochte und mag ich immer die intuitive Bedienung und das schlichte Design. Android ist mir einfach "too much" mit seinen ganzen Programmierfunktionen und Widgets und irgendwie spricht mich der überladene Display einfach schon nicht an. Windows ist mit seinem Kachelsystem sehr aufgeräumt und durch die kleinen Animationen sehr schön personalisiert. Ich mag es, wie die Bilder der eigenen Kontakte und die eigene Diashow immer neu eingeblendet werden. Auch dass man für die Kacheln, Schrift etc. ein Farbschema aussuchen kann, finde ich sehr nett. Eine Freundin von mir passt ihre Handyfarbe zum Beispiel immer auf ihre Fingernägel ab ;)

Apps/Lumia:
Appstechnisch haben Apple und Android die Nase meilenweit vorne. Die mangelnde App-Vielfalt ist ein gängiger und, wie ich finde, großer Kritikpunkt an den eigentlich sehr guten Windowsphones. Es werden auf jeden Fall mehr Apps benötigt, um das Potential dieser Smartphone wirklich ausreizen zu können!
Die Apps, die ich im Alltag brauche wie verschiedene Messenger- und Social Media-App, sind zum Glück alle vorhanden, aber an kleinen Spielereien mangelt es eben. Ich habe in den zwei Monaten zum Beispiel noch keine gute FotobearbeitungsApp gefunden, wie ich sie von den Funktionen her von meinem iPhone gewohnt bin. Das finde ich sehr schade.

Kamera:
Nokias Lumia Handys sind immer sehr bekannt für ihre tollen Kameras und atemberaubenden Fotoergebnissen. Beim Lucia 920, was ich jetzt hatte, fand ich die Kamera aber eher nur so semi-zufriedenstellend. Vielleicht liegt es aber auch an mir und dass ich nicht die perfekten Einstellungen gefunden habe... Das neue Luma 1520 soll nämlich eine hervorragende Kamera haben und vielen Reviews nach soll das auch stimmen!

Synchronisierung mit dem PC:
Was mich am meisten gestört hat, war die umständliche Synchronisation meines MacBooks mit dem Windowsphones. Ich finde es ganz schrecklich, wie sich Apple und Windows da immer gegenseitig ausspielen, wenn es darum geht, dass ihre Programme und Geräte miteinander harmonisieren sollen. Angeblich geht das, aber bis jetzt hatte ich immer nur Probleme gehabt! Sei es Pages und Word oder Keynote und PowerPoint - Nichts harmoniert einfach! Deswegen war das Synchronisieren von Macbook und Windowsphone nicht so reibungslos und angenehm, wie es mit meinem iPhone immer ist, aber das war zu erwarten. Daher gehe ich davon aus, dass es mit einem Windowsrechner angenehmer ist, und würde es nicht als Kritikpunkt zählen.

Design & Komfort:
An sich finde ich die Windowsphones ganz witzig. Sie kommen meistens in knalligen Farben raus (vor allem die neueren Modelle) und Microsoft legt wirklich viel Wert auf das Innenleben. Was mitrbei dem Luma 930 aufgefallen ist - und bei den neueren Modellen ist es leider zum Großteil auch noch so -, ist das Gewicht der Smartphones. Im Vergleich zu Apple, Samsung und Co., die auch flache, schlanke und eben leichte Modelle setzen, liegen Lucias prinzipiell recht schwer in der Hand. Gewicht lässt manch einen ein Gefühl von Wertigkeit und Qualität haben, aber abends im Bett, wenn ich schon lange am Handy im Internet gesurft habe, habe ich es manchmal doch als etwas zu schwer empfunden...

~*~*~

Auch wenn ich nach zwei Monaten wieder zu meinem alten iPhone zurückgekehrt bin, muss ich sagen, dass mich das Windowsphone schon begeistert hat. Ich bin jetzt auch schon wieder am Gucken und Preise vergleichen und ich glaube, mein nächstes Handy wird wirklich ein Windowsphone, aber dann eins der neueren Modelle. Momentan beliebäugel ich das Lucia 930 und 1520. Die finde ich beide ganz schick und würde mir zu gegebener Zeit gerne eins zulegen. Was benutzt ihr für ein Smartphone?

Valentine's Day Beauty

February 14, 2015 | / | 26 Comments

Egal, ob man ihn zu zweit oder alleine verbringt - am Valentinstag putzen sich die Damen gerne auch einmal ein bisschen mehr heraus als sonst und für den 14. Februar braucht man nicht sonderlich viel im Farbtopf herumwühlen, denn rosa ist die Farbe für den angeblichen Tag der Liebe. Früher fand ich pink ganz schrecklich, ich hatte nämlich mit 12 - 14 Jahren eine "Jungen-Phase". Geprägt wurde ich damals wohl ziemlich stark von Den Wilden Kerlen und habe mir da die Abneigung gegen Rosa und Pink abgeguckt. Mittlerweile stehe ich recht neutral zu der "Mädchenfarbe" und besitze auch rosa Stücke (zum Beispiel liebe ich pink bei Sportsachen!). Deswegen habe ich anlässlich des rosaroten Valentinstag einmal ein paar meiner rosa Beautyprodukte für euch zusammengesucht und hier sind sie:


Rosa Nagellack: Nichts geht über gepflegte Nägel, das kann ich nur immer wieder betonen! Und wer mag schon nicht schöne Hände beim Händchen halten haben? Für die Nagellacke von Catrice habe ich eine richtige Schwäche. Eine Zeit lang fand ich sie wesentlich besser als die von p2, aber mittlerweile, finde ich, sind beide gleich auf und am Ende des Tages ist bei mir meistens sowieso eher der Preis ausschlaggebend ;) Den Lack von O.P.I. finde ich richtig schön und er deckt auch ganz wunderbar nach der ersten Schicht, aber leider ist es nicht ganz meine Farbe. Auf den hellen Händen meiner Mama schaut er irgendwie besser aus als auf meinen gebräunten, schade...

Herrlich duften: Einen süßen oder lieblichen Duft versprühen und hinterlassen, das ist doch eine feine Sache. Ich benutze nicht besonders viel Parfüm und besitze ich auch nicht gerade viele Duftwässerchen. Momentan ziert das Ma Vie Pour Femme von Hugo Boss meinen Schminktisch (oder "Prinzessinnenecke" wie meine Freunde immer sagen :b) und ich benutze es auch relativ regelmäßig. Ist es bei euch auch so, dass ihr euch ein bisschen weiblicher fühlt, wenn ihr euch ganz "professionell" mit Parfüm eingesprüht habt? Irgendwie ist das mir bei nämlich so... :D

♡♡♡

Und nun zum Abschluss noch mein persönliches "obligatorisches" Valentinstagsvideo, was wohl das romantischste Video aller Zeiten ist:

Playlist: Be My Valentine ♡

February 8, 2015 | / | 17 Comments

Dass Ed Sheeran ein großer Weltstar ist und seine Musik von vielen Menschen gerne gehört wird, hatte ich schon mitbekommen, aber selber wurde ich nicht in seinen Bann gezogen - Bis jetzt. "Thinking Out Loud" läuft jetzt schon seit zwei Wochen bei mir auf Dauerschleife und ich würde sagen, ich habe mich so richtig in das Lied verliebt. Vor allem das Musikvideo ist einfach traumhaft schön gemacht. Kein Mini-Hollywoodstreifen mit herzergreifender Story sondern einfach zwei tanzende Menschen, die vor einer atemberaubenden Kulisse ihre gemeinsame Zweisamkeit genießen. Chapeau an Ed und sein Team!

Apropos verliebt sein! Valentinstag steht ja quasi vor der Tür und da dachte ich mir, teile ich an einem gemütlichen Sonntag wie heute doch einmal meine Playlist mit sanften Tönen und schmalzigen Texten. Früher waren solche Dinge ja gar nicht so meins, aber momentan kann ich von solchen Liedern, die einem das Herz anschwellen lassen, gar nicht genug bekommen! Ich glaube, ich habe gerade meine Weichei-Phase... :b

Also spitzt die Ohren, kuschelt euch ein und macht die Kerzen an!

washitapes, sticky notes & Co.

February 5, 2015 | / | 18 Comments

Mittlerweile sieht man sie wirklich überall: Filofax, Kikki.K Kalender, Washitapes und und und... Wann immer wir unsere Uni-Phasen haben, bin ich in der Vorlesung immer ganz angetan und fasziniert von @diespecki's Kalender. Sie hat keinen überteuerten Filofax oder irgendetwas Ähnliches aus dieser Preisklasse sondern einen pupsnormalen Kalender, den sie so toll mit Tapes und Post-its ausschmückt, dass er mindestens genauso toll ist wie ein teurer Filofax! Naja, sie hat mich mit der Zeit ganz dolle angesteckt mit dem Bastelwahn und jetzt dekoriere und beklebe auch ich meinen Kalender. Bei Gelegenheit zeige ich ihn euch auch, aber heute bekommen ihr nur mein Adressbuch und meine Tapes zu sehen ;)

Tapes gehören definitiv zu den tollsten Bastelsachen der Welt! Mit ihnen lassen sich nicht nur Kalender und Co. wunderschön dekorieren, sondern man kann mit ihnen auch die Wohnung verschönern. An Vasen und schlichten Bilderrahmen machen sie sich zum Beispiel auch ganz schick! Mein Kalender ist momentan etwas sehr bunt, wahrscheinlich fehlt mir noch etwas die Übung. Tolle bzw. professionelle Wochendesigns in bestimmten Farbthemen habe ich (noch) nicht, sondern mache alles eher nach Lust und Laune und ohne große Systematik. Aber meinen Kalender für 2016 werde ich "professioneller" gestalten. Haha - Auch gut, dass ich jetzt schon meinen Kalender für 2016 im Kopf habe und plane und gerade erst einmal der erste Monat von 2015 um ist :D Kaufen tue ich meine Tapes und Post-its günstig bei Teddy, KiK oder im 1€-Laden. Hema ist auch immer eine gute Anlaufstelle, ist aber preislich schon ein klitzekleines bisschen höher angesiedelt als die gerade genannten Vorgänger. 

Seid ihr auch dem Dekowahn verfallen? Und habt ihr vielleicht Tipps, wo ich günstig Tapes und anderes Zubehör bekommen kann?


Die Dukan-Diät

February 1, 2015 | / | 11 Comments


In meinem 20 random facts about me-Post hatte ich unter Punkt 18 die Dukan-Diät erwähnt, woraufhin ich von einigen von euch nach der Diät und ihrem Ablauf gefragt wurde. Ich bin keine Ernährungsexpertin und ich weiß auch, dass es eine kritische Stimmen zur populären Proteindiät von monsieur Pierre Dukan. Ich berichte euch hier lediglich von meiner persönlichen Meinung und Erfahrung, daher nagelt mich bitte nicht an meinen Worten fest, ja? Und jeder von uns weiß ja, dass Diäten immer ein bisschen "gegen die Natur sind", da unserem Körper durch Ernährungspläne etc. z.B. bestimmte Lebensmittelgruppe vorenthalten werden. Deswegen sind solche Abnehmgeschichten immer mit Vorsicht zu genießen!

Früher habe ich immer behauptet, dass ich im Leben keine Diät machen werde, und ich hatte auch wenig Verständnis für die damals älteren Mädchen, die sich ab und an oder immerzu über purzelnde Kilos unterhielten und Nein zum Kuchen sagten mit der Begründung "Nein danke, ich bin gerade auf Diät". Mittlerweile schaut es bei mir etwas anders aus und wahrscheinlich gibt es jetzt ein anderes jüngeres Mädchen, was das Gleiche über mich denkt :b Aber so ist das nun einmal. Mein Stoffwechsel scheint nicht mehr so angeregt und aktiv wie früher zu sein und super schlank und rank bin ich von alleine leider nicht mehr... Schade aber auch!

Wie es meisten von euch wohl wahrscheinlich auch widerfahren ist, habe ich über Weihnachten und Neujahr gut zugelegt. Sagen wir, ich wusste einfach, dass noch einmal richtig viel Schnee kommen wird, und habe mir daher eine Art Winterfell bzw. -schutz angefressen ;) Ich habe mir die letzten Wochen immer gedacht und gesagt, dass von "ein paar mal" reinhauen figurtechnisch schon nichts passieren wird, aber anscheinend habe ich es doch ein bisschen übertrieben. Jetzt mache ich schnell eine Vollbremsung und werde eine kleine Dukan Diät-Phase einlegen. Aber was ist denn nun diese Dukan-Diät?

Ich bin damals durch die wunderbare Kate (damals noch) Middleton auf die Dukan Diät aufmerksam geworden. Sie hat sie knallhart vor ihrer Hochzeit mit Prince William durchgezogen und ja, auch ich fand sie damals zu dürr (sie war doch schon so hübsch!), aber fasziniert von der Effektivität der Diät war ich trotzdem. Die kleine Wunderdiät geriet in meinem kleinen Köpfchen in Vergessenheit, aber zwei Jahre später kam sie mir wieder in den Sinn und ich holte mir das Buch zur Dukan-Diät und das Dukan-Diät Kochbuch. Ich habe es auch für zwei Wochen gemacht, musste es aber durch eine kleine Grippe abbrechen und habe sie seitdem nicht wieder aufgenommen. Aber das soll sich ja jetzt bald ändern!

Kurz gefasst, ist die Dukan Diät nichts Anderes als eine reine Proteindiät, die sich in vier Phasen einteilen lässt. Auf der offiziellen Dukan-Diät Seite könnt ihr alles über die verschiedenen vier Phasen nachlesen und euch ein eigenes Bild von der Diät machen. Ich selber kann für mich sagen, dass ich die Effektivität der Dukan-Diät definitiv bestätigen kann und auch dass ich die Diät als eine sehr angenehme Diät wahrnehme. Man muss keine Kalorien zählen und nicht darauf achten, wie viel man am Tag isst. Es geht um das, was man isst, und wenn man die in der Phase "erlaubten" Lebensmittel isst, darf man tollerweise so viel wie man möchte davon essen!


Wie steht ihr zu Diäten? Ich weiß, Diät & Ernährung sind ja immer recht heikle Themen... Ich bin auf gar keinen Fall ein Unterstützer vom Magerwahn! Sich auszuhungern, um dünner zu werden, ist definitiv der falsche Weg! Aber jeder sollte sich eben in seiner eigenen Haut wohlfühlen und wenn man dafür 1-2 kg leichter sein möchte, dann finde ich eine angemessene(!) Diät vollkommen in Ordnung und eine angebrachte Lösung :)