Norwegische Boller {recipe}

January 16, 2015 | /

Meine Zeit in Oslo liegt mittlerweile schon um einiges zurück. Zwei Monate, 1/6 Jahr sind seitdem schon wieder vergangen. Norwegen fehlt mir mit seinem Flair und seinen Menschen, aber was mir morgens und abends besonders fehlt sind die norwegischen Boller, auch bekannt als norwegische Milchbrötchen. Ich habe diese süßen Brötchen super gerne morgens auf dem Weg zur Arbeit gegessen oder abends, wenn ich heim gekommen bin. Süßes Gebäck mag ich sowieso und das Kardamomgewürz, mit dem in Norwegen sehr viel gebacken und gekocht wird und das etwas an Zimt erinnert, hat mir auf Anhieb direkt mehr als nur geschmeckt! Leider kann ich meine Boller-Sucht hier in Deutschland nicht befriedigen, deswegen habe ich kurzerhand selbst Hand angelegt und mir meine Boller selbst gebacken! Beim dritten Mal - und mit Hilfe der guten Anne - sind sie mir dann auch endlich gelungen, daher gibt's für euch heute das Rezept:


♨︎♨︎♨︎

Zutaten:
  • 500g Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 250 ml warme Milch (auf 37° erwärmt)
  • 80g zerschmolzene Margarine (Öl geht auch, damit habe ich es gemacht)
  • 80g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Kardamom
  • Nach Belieben viele Schokotropfen


Zubereitung:

Das Mehl in eine große Schüssel geben und eine kleine Mulde ins Mehl eindrücken. In die Mulde die Hefe bröckeln und 1 TL Zucker sowie 2 EL warme Milch zur Hefe dazugeben. Die Schüssel abdecken und alles für ca. 10 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
Die zerschmolzene Margarine oder das Öl mit der restlichen warmen Milch verrühren. Die Schüssel mit dem Mehl und der Hefe holen und in 3 "Bereiche" einteilen: mittig ist die Hefe, auf der einen Seite der restliche Zucker mit der Prise Salz und auf der anderen Seite das Margarine-/Öl-Milch-Gemisch geben. Alles langsam miteinander verrühren und dann kräftig durchkneten. Zu guter Letzt noch den Kardamom und die Schokotropfen dazugeben, den Teig zu kleinen Bällchen formen, mit einem Eigelb bestreichen und dann ab in den Ofen!

Gebacken wird bei Umluft 175° ca. 30 - 40 Minuten lang.


♨︎♨︎♨︎

Lasst es euch schmecken! :)


21 comments:

  1. Die sehen echt lecker aus!
    Ich sollte die auch mal ausprobieren, scheint nicht soo schwer zu sein, nach deinem Rezept. :)
    LG Thi

    ReplyDelete
  2. gott, die sehen ja mal mega lecker aus! :)
    xo

    ReplyDelete
  3. sieht sehr lecker aus ♥

    http://alwaysmrpotter.blogspot.de/

    ReplyDelete
  4. Die sehen super lecker aus, backe ich bestimmt mal nach :)
    Liebe Grüße Leni :)

    ReplyDelete
  5. kardamom is gar ne meins, zimt kann ich mir da jezz au ne so drin vorstellen, aber dis konsistenz vom milchbrötchen is einfach legendär :p und die schoki würd ich gegen rosinen eintauschen, dann perfekt! schoki is einfach in kombi mit nuss am besten :p

    ReplyDelete
  6. Ohhh die sehen wirklich zu lecker aus! *-*
    Muss ich unbedingt mal ausprobieren!

    Ich kann die den Tangle Teezer nur empfehlen! ;) :) Danke für deinen lieben Kommentar :)

    GLG
    Miss Lilli

    ReplyDelete
  7. Aii, ich habe schon so vieles gebacken, aber Milchbrötchen bislang noch nicht (und das obwohl ich sie so liebe und sogar Rosinen mit ihnen esse; was ich sonst nicht tue.).
    Muss dein leckeres Rezept unbedingt ausprobieren. ♥

    Wie war denn dein 2015 bislang für dich?

    xoxo
    Selly
    von SellysSecrets

    ReplyDelete
  8. Die sehen so lecker aus, muss ich unbedingt mal ausprobieren! :)
    LG Marlene

    ReplyDelete
  9. Die sehen extrem gut aus *-* ich muss die mal nachbacken!
    xoxo
    Whatever
    www.whatever0809.blogspot.co.at

    ReplyDelete
  10. Hee du!
    Erstmal - wow. Die sehen super aus. Da könnte ich mal wieder gar nicht aufhören zu futtern. Ich bewundere es ja total, wenn jemand gerne bäckt. Ich muss mich richtig motivieren. Aber essen - das tue ich gerne. =)
    Und jah, genau. Ich war auch überrascht, als ich die tollen Stiefel bei Deichmann gefunden habe. Echt ein Schnäppchen.
    LG Jasi
    www.marmormaedchen.blogspot.com

    ReplyDelete
  11. ohh die sehen ja mal lecker aus! muss ich glatt mal machen :)

    ReplyDelete
  12. Die sehen super lecker aus, muss ich auch mal machen :)

    Liebste Grüße
    Jana von www.bezauberndenana.de

    ReplyDelete
  13. Leeecker, tolles Rezept danke fürs Teilen ♥

    ReplyDelete
  14. oh wie lecker!
    die werde ich bestimmt mal nachbacken :-)

    ReplyDelete
  15. Oh die sehen sooo mega lecker aus <3

    Liebst
    Svetlana

    ReplyDelete
  16. Die sehen mal lecker aus! Werde ich demnächst bestimmt mal ausprobieren. Doof nur dass ich im backen total untalentiert bin und mir meine Liebsten die es essen müssen jetzt schon leid tun :D
    Allerliebst Chloé♥
    http://la-vie-est-belle-lynnchloe.blogspot.de/

    ReplyDelete
  17. Oh, die mag ich ach total gern. Super das du hier das Rezept postest.

    Viele Grüße
    Beccs

    ReplyDelete
  18. mensch, die sehen ja mega lecker aus*.* muss ich unbedingt demnächst nachbacken =)
    Liebe Grüße,
    Victoria
    beautyfaible.blogspot.co.at

    ReplyDelete
  19. wow, die sehen echt total lecker aus! :-) Werde ich die Wochen mal nachbacken!
    Liebe Grüße Caro

    ReplyDelete

Comments are always welcome, but please be kind & polite ♡