overnight oats

June 18, 2014 | /

In letzter Zeit habe ich das Kochen und das generelle sich in der Küche Herumtreiben für mich entdeckt. Wer sich meine Feed auf instagram angeguckt, wird sich vor Bildern von hübsch angerichtetem Essen und Rezeptinspirationen nicht retten können. Ich finde es einfach bewundernswert, was manche Menschen aus Essen zaubern können, und wenn dann alles auch noch voller Liebe und hübsch auf dem Teller angerichtet und serviert wird, ist es einfach perfekt ♡

Das Frühstück soll ja bekanntlich die wichtigste Mahlzeit sein, die aber auch gerne etwas vernachlässigt wird. Ich selber habe früher zu Schulzeiten morgens sogar gar nicht gefrühstückt, aber mittlerweile kann ich morgens nicht mehr auf mein Frühstück verzichten. In der Woche mache ich mir nichts Spektakuläres am Morgen, aber dafür gebe ich mir am Wochenende umso mehr Mühe. Letztens habe ich mich das erste Mal an den berühmten "overnight oats" probiert. Und damit ihr es auch ausprobieren könnt, gibt es heute das pups-einfache Rezept für euch:

***

Zutaten für 1/2 Glas:
  • kernige Haferflocken
  • 3,5% Fett Milch
  • Obst (Nektarinen, Beeren, Äpfel, Birnen etc.)

Es ist wirklich keine Kunst. Man nimmt so viele Haferflocken, wie man mag, und gibt diese zusammen mit der Milch in ein Glas. Abmessen tue ich nichts, sondern mache alles pi mal Daumen. Ich gebe so viel Milch dazu, dass die Haferflocken alle "nass" sind, aber nicht in der Milch schwimmen. So viel können die Flocken nämlich gar nicht aufsaugen. Wenn man mit seiner Portion zufrieden ist, stellt man alles in den Kühlschrank and voilà! Am nächsten Morgen hat man ein sättigendes Frühstück!
Ich musste mich beim ersten Mal etwas an die Konsistenz der overnight oats gewöhnen, weil es doch sehr breiig und ein bisschen zäh ist, aber der Geschmack ist super. Das nächste Mal, werde ich sie vielleicht mit etwas Zimt würzen... Und natürlich kann man bei dem Rezept so viel variieren, wie man Lust und Laune hat. Nächstes Mal probiere ich es mit Beeren aus. Die sind von der Größe her praktischer als meine Nektarinenstücke und lassen sich auch gut über Nacht mit allem gemeinsam im Kühlschrank lagern. Oh, und Nüsse sind eigentlich auch eine gute Variation!

12 comments:

  1. Waahhh lecker :) Ich liebe deine Rezept-Posts :)
    Liebe Grüße
    Nathalie

    ReplyDelete
  2. Ich mach das auch manchmal, in die Milch püriere ich eine Banane rein, dafür mache ich dann morgens kein weiteres Obst mehr drauf

    ReplyDelete
  3. "was manche Menschen aus Essen zaubern können" - und ich musste schrecklich schmunzeln madame :D

    Sehr schön! :)

    ReplyDelete
  4. Das klingt leicht, lecker und köstlich <3

    Liebst
    Minnja

    www.minnja.de

    ReplyDelete
  5. Das freut mich sehr zu hören! Vielen Daaank! :)

    ReplyDelete
  6. Sieht lecker aus und das es sättigt kann ich mir gut vorstellen.

    Lg Nathalie
    http://chaos-n-beauty.blogspot.de/

    ReplyDelete
  7. Hm, sieht das lecker aus. Ich esse super gerne Haferflocken zum Frühstück!

    Liebe Grüße Jessy von Kleidermädchen

    ReplyDelete
  8. Ich mag Haferflocken super gerne und finde auch Overnight Oats mega lecker :)
    Zurzeit koch ich sie mir aber trotzdem noch, so kreig ich wenigstens in der früh was warmes in den Mag :)

    Liebst
    Svetlana von Lavender Star // BlogLovin //
    Instagram // Faceboook

    ReplyDelete
  9. Hast du denn meinen letzten Kommentar bekommen?
    Irgendwie hat sich Blogger aufgehängt :(

    ReplyDelete
  10. Ich finde das auch total lecker. Mag auch sehr gerne die Breiige Konsistenz :-)
    LG Aziza
    http://berlin-capital-life.blogspot.de/

    ReplyDelete
  11. Das sieht total lecker aus! *YUMMY*


    Liebste Grüße an dich, Laura ♡

    http://miss-poupette.blogspot.de

    ReplyDelete

Comments are always welcome, but please be kind & polite ♡