Nicht einfach nur YOLO {OOTD}


"Ja, YOLO eben." - Bekommt ihr das in letzter Zeit auch öfters zu hören? Am Anfang dachte ich noch, es sei nur Jugendsprache, die von 14 - 16-Jährigen benutzt wird, die besonders cool erscheinen möchten. Aber mittlerweile muss ich feststellen, dass auch meine 21-jährigen Freunde regelmäßig "einen auf YOLO machen". Zuerst macht man sich nur über YOLO lustig, aber mit der Zeit wird das Wort gängig und auch wenn es immer noch mit Spaß und Ironie verbunden ist, so hat sich YOLO doch in den eigenen Wortschatz eingenistet.

Aber mein Post soll keine Predig über die Entwicklung der Sprache werden (auch wenn das ein sehr interessantes Thema ist!). Nein, heute geht es um YOLO Originals, die seit 2012 limitierte T-Shirts produzieren. Was mir bei den YOLO-Produkten besonders gefällt, ist der Gedanke hinter den T-Shirts. Die Shirts werden nicht en masse produziert und warten dann darauf, endlich gekauft zu werden, sondern man produziert auf Nachfrage. Erst wenn jemand ein T-Shirt kaufen möchte, wird das gute Stück in LA unter guten, humanen Bedingungen der Arbeiter produziert. Deswegen bekommt jedes Shirt auch eine Seriennummer und wie ihr seht, ist meins die Nummer #0030 aus der Produktionsreihe.

Ich finde den Gedanken ganz witzig, weil YOLO vollausgeschrieben ja "You Only Live Once" heißt. Es wird gerne als Entschuldigung für Dinge und Aktionen benutzt, die sehr riskant und, ja, vielleicht einfach dumm sind. Die Idee hinter YOLO Originals ist hier etwas gegensätzlich zu der eigentlichen Bedeutung YOLOs. Denn wäre alles YOLO und egal, dann könnte man auch einfach so, irgendwo auf der Welt günstig und unmoralisch die T-Shirts produzieren lassen. Kinderarbeit? Unmenschliche und lebensbedrohliche Arbeitsbedingungen? Hungerlöhne? Egal, YOLO! Aber dem ist eben nicht so bei YOLO Originals!
Ich gebe zu, dass ich momentan einen kleinen Tick habe, wenn es um Wirtschaftsethik geht, aber trotzdem... Ich finde so etwas toll und solche Ziele und Motivationen sollten unterstützt werden!

Und zu guter Letzt mein YOLO-Outfit für euch. Ich bin nicht ganz zufrieden mit dem Bild und es war auch eher ein Schnappschuss, als ich mit Freunden einkaufen war, aber vorenthalten wollte ich es euch auch nicht. Also, auch wenn mir das Bild nicht zu 100% gefällt, ich poste es trotzdem einfach, denn: YOLO eben ;)



shirt*: YOLO Originals / leather jacket: VILA / trousers: Vero Moda / Pumps: Tamaris

17 comments:

  1. Das ist doch kein Tick! Sich für Wirtschaftsethik zu interessieren ist gut und wichtig! ;)

    lg
    Bearnerdette

    ReplyDelete
  2. Tolle Aktion! Ich kauf auch nicht so gerne massenwaren, deswegen liebe ich flohmärkte so sehr, auch wenn man nicht immer was findet. Aber es gibt ja auch kleiderkreisel usw. :) finde das ist ein guter Schnappschuss, du siehst gut drauf aus :)

    Liebe Grüße <3

    ReplyDelete
  3. Ich kenne das Wort von meinem Bruder und habe mir dann aber nie so richtig Gedanken darüber gemacht. Ich finde das T-Shirt aber sehr hübsch und eigentlich stimmt die Aussage ja! Ich finde es super, dass es erst produziert wird, wenn wirklich Nachfrage besteht! Sehr schönes Outfit!

    ReplyDelete
  4. Wusste gar nicht über diesen ethischen Ansatz der Marke bescheid, jetzt werde ich mir die Shirts doch mal angucken! Und deinen Look finde ich total süß, es muss ja auch nicht jedes Foto Gott weiß wie gestyled, bearbeitet und geposed sein!

    ReplyDelete
  5. Hab auch so ein Shirt bekommen! Du hast es süß kombiniert! :)

    Viele Grüße,
    Verena von whoismocca.com
    Bloglovin' // Facebook // MyStyleHit

    ReplyDelete
  6. Der Text ist super, ich mag es deine Texte zu lesen :)
    Ich finde es schön, wenn man noch um faire Arbeitsbedingungen und faire Produktionsweisen bemüht. Ich muss ehrlich gestehen, dass es auch bei mir einen Gewissenskonflikt zwischen niedrigen Preisen und fairen Produktionsweisen gibt.

    ReplyDelete
  7. Wow,tolles Konzept und schönes Outfit! Und ich finde auch dass das ein interessantes Thema ist haha:-D

    choconistin.blogspot.de ,lg♥

    ReplyDelete
  8. Sehr sehr cooles Outfit :)
    DIe SHirts von Yolo sind cool.
    Und wenn ich sag "Yolo" mein ich einfach, dass man das Leben genießen soll. Man soll alles in Maßen machen und nix übertreiben ;)

    Liebst
    Svetlana von Lavender Star // BlogLovin //
    Instagram // Faceboook

    ReplyDelete
  9. Süßes Foto, und coole Marke... Schau ich mir mal in Ruhe an gleich. :-)

    Liebe Grüße
    Julia
    http://stilblume.blogspot.de

    ReplyDelete
  10. Sehr schön geschrieben. Die T-Shirts werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen!

    Liebe Grüße, Julia
    Juliettas Photos

    ReplyDelete
  11. ich mag dieses Outfit!
    simple und irgendwie frishc
    ich mag deinen Pony, wollt Emir vor kurzem auch einen schneiden, habe mich aber nicht "getraut"
    er steht dir aber unglaublich!

    Wunderschöner Blog, mach weiter so.
    Hoffe du schaust bei mir auch mal vorbei
    Deine Amely Rose von:
    http://thebizarrebirdcage.blogspot.de/

    ReplyDelete
  12. Wow echt toll! Dein blog ist übrigens echt super! Ich würde mich riiesig über einen Besuch von dir auf meinem Blog freuen! Love L.
    lindthings.blogspot.com

    ReplyDelete
  13. Super schönes Outfit, gefällt mir! :)

    ReplyDelete
  14. zuerst dachte ich auch: oh ne, hoffentlich benutzt ina dieses wort nicht auch noch :D ne aber die idee hinter den t-shirts finde ich sehr gut. erst auf nachfrage zu produzieren und ethisch korrekt ist sehr nachhaltig und eine gute sache. allerdings mag ich das wort nicht und so ganz weiße t-shirts mit aufdruck mag ich meistens nicht - außer lord voldemort XD das war so was von einer ausnahme :D

    ReplyDelete
  15. echt, du meinst das rote kurze ist das beste? ich will lieber pink XD das pinke ist doch auch sehr schön, oder? :)

    ReplyDelete
  16. Ha, wie Recht du hast! Wiedermal ein wunderbarer Text, übrigens und dein Outfit finde ich guuuut (besonders deine Schuhe!).

    Liebste Grüße,
    Sara

    ReplyDelete

Comments are always welcome, but please be kind & polite ♡