review | treaclemoon


Als ich im Sommer das erste Mal in Berlin war, habe auch das erste Mal treaclemoon-Produkte ausprobiert. Damals war es die "one ginger morning" Duschcreme und alleine wegen ihre fruchtigen Duftes habe ich mich abends schon immer auf das Duschen am nächsten Morgen gefreut! Dank der netten Unterstützung von dem treaclemoon-Team durfte ich nun auch die Körpermilch und Körperbutter ausprobieren, die ich auch heute vorstellen möchte. An dieser Stelle aber auch noch einmal herzlichen Dank an treaclemoon für die Möglichkeit!

Ich durfte alle drei Sorten der Körpermilch testen und obwohl ich eigentlich kein Fan von süßen Düften wie Himbeere oder vor allem Kokosnuss bin, muss ich sagen, dass die Produkte von treaclemoon mich  mit ihrer Süße nicht so sehr "verjagt" haben wie andere Marken. Besonders "the raspberry kiss" hat mich positiv überrascht und die Körpermilch benutze ich sogar alle paar Tage für meine Arme und Hände. "my coconut island" duftet auch nicht so stark nach Kokosnuss wie vermutet, aber mein Liebling wird diese Körpermilch wohl eher nicht…


Aber der saure Ingwergeruch ist immer noch mein liebster und ich liebe es einfach, mich mit diesem Duft zu duschen oder einzucremen. Mit Körperbutter habe ich noch nicht so viel Erfahrung. Ich besitze auch lediglich nur eine einzige vom TheBodyShop, aber diese hier ist mir viel lieber. Wie auch die Körpermilch zieht sie unglaublich schnell ein und hinterlässt auch keine fettigen Rückstände, was ich sehr schätze. Zwar hält die Feuchtigkeit bei den Produkten dann auch nicht ewiglange, aber mir persönlich reicht es. Ich habe es lieber so, als dass ich für den ganzen Tag einen Fettfilm auf der Haut habe.

Preislich sind die Produkte mit 5,95€ schon etwas teurer als herkömmliche Bodylotions und Co., aber man bedenke auch, dass es sich bei zum Beispiel der Körpermilch um 500ml handelt! Wer aber nur einen kleinen Frischekick für zwischendurch möchte, der kann auch zu den Probiergrößen mit 60ml für 0,95€ greifen ;)


Was sagt ihr zu treaclemoon?
Welcher Duft spricht euch am meisten an?


*sponsored products

focus on | FASHION ID

January 21, 2014 | | 19 Comments
In Zeiten, wo Onlineshops schneller wachsen als jegliches Kraut, ist es für neue Shops doch recht schwer, sich zu etablieren. Aber der Markt das Onlinehandels boomt nichtsdestotrotz und heute möchte ich euch einen Shop vorstellen, den ich erst letztens für mich entdeckt habe: FASHION ID.

Auf FASHION ID findet ihr alles, was das Modeherz begehrt, und noch vieles mehr. Eigentlich steht der Onlineshop anderen Shops gar nichts nach, da auch hier kostenloser Versand nach Hause und Rückversand angeboten wird. Was mir persönlich auch ziemlich gut gefällt, ist das 60 Tage Rückgaberecht. So braucht man sich keine Sorgen machen, dass man die bestellten Artikel nach einer langen Bedenkzeit auf jeden Fall behalten muss ;)


Neben dem großen Sortiment für Damen, Herren, Kinder und junge Mode gibt es auch einen Fashion ID Blog, den ich wirklich toll finde. Die Artikel sind sehr interessant und mit sehr guten und vor allem schönen Bildern ausgestattet. Neben den Hinweis auf kommende Modetrends und Inspiration gewähren die Fashion ID-Blogger auch einen Einblick hinter die Kulissen der Modewelt.

So nun aber genug geschwärmt! Jetzt stelle ich euch einige meiner Favoriten vor, die mir beim Stöbern durch den Onlineshop direkt ins Auge gesprungen sind. Ich gebe zu, dass ich momentan eine große Affinität für Überwurfmäntel habe. Ich denke, das ist der Einfluss meines River Island Cardigan-Mantels… Gefallen euch meine Favoriten auch so gut wie mir? :)

MINIMUM Kurzmantel
GLAMOROUS Blazer
DKNY Geldbörse

Meine 2. Augen


Ich war schon seit Langem auf der Suche nach einer neuen Brille. Meine alte Brille habe ich nun schon seit der 11. Klasse und so langsam wurde es dann doch wieder Zeit für eine neue Brille. Vor allem weil die alte Brille einfach überhaupt nicht mehr zu mir gepasst hat. Beim Optiker bin ich irgendwie nicht recht fündig geworden und seien wir doch ehrlich: Brillen sind einfach unheimlich teuer. Entspiegelte , dünne Gläser und der Preis schnellt in die Höhe. Umso glücklicher war ich, als mir Firmoo schrieb und mir eine Kooperation anbot! Und genau über diesen Onlineoptiker wollte ich euch heute berichten…


Firmoo bietet eine riesige Auswahl an Brillengestellen und allen möglichen Farben und Formen. Im Gegensatz zu anderen Brillenseiten gibt es hier keine Markenbrillen sondern nur die "made in China"-Versionen, aber bis jetzt habe ich an der Qualität meiner Brille noch nichts auszusetzen.
Um bei der großen Auswahl auch die passende für einen selber zu finden, kann man die Brillen virtuell anprobieren. Wie das funktioniert, fragt ihr euch? Ganz einfach: man lädt ein Foto von sich hoch und die Brille wird dann eurem Foto immer auf die Nase gesetzt. Bei mir hat das wunderbar geklappt. Natürlich macht es Sinn, ein neutrales Bild dafür zu benutzen, auf dem ihr auch frontal in die Kamera guckt. Das erleichtert dem Programm das Festlegen bestimmter Bildpunkte auf eurem Foto, um euch die Brille aufzusetzen ;)

Meine Brille findet ihr übrigens hier, falls sich jemand für das Modell interessiert.


Den Blogger unter euch kann ich das Kooperationsprogramm mit Firmoo nur ans Herz legen. Hier findet ihr mehr Infos dazu. Und falls sich jemand von euch jetzt auch eine neue Brille holen möchte, der kann sich hier seine erste Brille umsonst holen! Ihr müsst lediglich den Versand nach Deutschland zahlen und wenn ihr Add-ons wie das Entspiegeln der Gläser und Co. haben möchtet, müsst ihr natürlich draufzahlen. Nichtsdestotrotz ist der Endpreis für eine Brille immer noch sehr günstig.

Ich bin mit meiner Brille rundum glücklich! Ich habe schon viele Komplimente dafür bekommen und ich finde es einfach toll, in Vorlesungen wieder alles lesen zu können :D Wenn ich manchmal zu faul bin, um mich zu schminken, creme ich mich morgens nur schnell ein, benutze ein bisschen Puder, setze meine Brille auf und schon bin ich fertig! Praktisch, oder? ;) Und wie gesagt, an der Qualität habe ich bis jetzt noch wirklich nichts auszusetzen. Lediglich das Brillenetui und das Putztuch haben einen sonderlichen Eigengeruch, der einfach nicht verschwinden möchte…? Aber der sollte wohl weggehen, wenn ich die Sachen etwas "lüfte". Das Brillenputztuch finde ich persönlich aber nicht ganz so gut. Da würde ich euch empfehlen, es einfach gegen eins vom Optiker nebenan auszutauschen :)

Wenn ich jetzt jemanden von euch angefixt habe und ihr auch eine neue Brille braucht, dann habe ich hier eine ganz wunderbare Überraschung für euch: bis zum 14. Februar bekommen die ersten fünf Besteller mit folgendem Gutschein 30$ Rabatt auf ihre Bestellung! Also schnell zuschlagen!!

petitesaigonblogs4




glasses*: Firmoo / hat: Pieces / jacket: Primark

Ich kleide meinen Mac...


Personalisierte Dinge sind eine ganz tolle Sache, finde ich! Ich bin ein großer Fan von Fotoaufdrucken. Sei es auf Handyhüllen, Taschen, Tassen oder eben auf dem eigenen Laptop - Top und einen Daumen hoch von mir! Durch andere Blogger bin ich auf die Seite von CaseApp gestoßen, wo man neben iPhonehüllen und Co. auch sogenannte "Skins" für seinen Laptop gestalten kann.

Bei den Skins handelt es sich um nichts Anderes als bedruckte Klebefolien für euren Laptop. Ich habe mir mit der freundlichen Unterstützung von CaseApp auch ein Skin für mein Mac gemacht. Ich glaube, jeder kennt die typischen Motive für Apple-Produkte, wo der Apfel besonderen Fokus bekommt. Ich finde die Idee wirklich nett und da ich sowieso ein gutes Fotos zur Hand hatte (der Dank für das geniale Foto gebührt der guten Ähney!), was ich perfekt als Vorlage benutzen konnte, wurde - schwuppdiwupp - dieses Skin geschaffen! Das Anbringen des Skins war auch ganz einfach, sogar ich habe es ohne fremde Hilfe geschafft! Wer schon einmal mit Klebefolie für seine Schulbücher gearbeitet hat, der wird auch problemlos das Skin an seinem Laptop anbringen können. Genau, an dieser Stelle möchte ich noch einmal betonen, das CaseApp nicht nur für Apple-Produkte produziert. Ihr könnt auch eure Windows-Rechner damit personalisieren!

Was haltet ihr von "meines Macs neuen Kleider"? Ist es "too much"? Ich muss sagen, ich finde das Skin wirklich toll, aber das minimalistische Macdesign finde ich auch sehr schön. Ich denke, ich werde das Skin jetzt erst einmal solange behalten, wie es hält, und dann wechsele ich wieder zum klassischen, "clean" Macdesign ;)



*skin: CaseApp

asian & kawaii | my rice cooker 。◕‿◕。

January 12, 2014 | / / | 20 Comments

Der Dezember ist vorbei und war haben den 2. Sonntag im Januar. Ja, ich weiß, ich bin eine Woche zu spät dran, aber heute ist es wieder so weit: es ist Zeit für den nächsten asian & kawaii-Post! Ich habe lange gegrübelt, von was ich euch denn so berichten kann und gestern Morgen kam mir plötzlich ein kleiner Geistesblitz!

Tadaaa, ich präsentiere euch ganz stolz meinen ersten eigenen Reiskocher! ♡ Ja, wir Asiaten kochen unseren Reis in so genannten "Reiskochern" und nicht im normalen Kochtopf. Viele meiner Freunde sind immer ganz überrascht, wenn ich nebenbei erwähne, dass wir zu Hause einen Reiskocher haben, und die nächsten 15 Minuten des Gesprächs sind dann über Reiskocher und deren Funktion ;) Da wir in der asiatischen Küche sehr viel Reis essen, sind die Reiskocher sehr praktisch, wenn man eben große Mengen an Reis kocht. Reis rein, Wasser rein, den Schalter runterdrücken und von da an macht der Reiskocher alles ganz alleine. Toll, oder?
Mein putziger Reiskocher fasst 1l und reicht für mich vollkommen aus. Ich habe ihn aber noch nicht eingeweiht, muss ich gestehen. Das wird wohl in den nächsten Tagen geschehen ^^ Ach, ich finde ihn einfach so unglaublich knuffig, weil er im Vergleich zu unserem großen Reiskocher zu Hause einfach so klein ist :D


Kennt ihr Reiskocher? Habt ihr vielleicht sogar auch einen?
Oder was sagt ihr eigentlich zu Reis generell? :)

… hej baby!

January 9, 2014 | / / | 14 Comments

Hallo meine Lieben! Entschuldigt bitte die ruhigen Tage hier auf dem Blog. Es war sehr viel los bei mir und hinzukommt auch noch, dass ich seit knapp Mitte Dezember kameralos war. Aber diese Tage haben nun ein Ende und heute darf ich euch stolz meine neue Begleiterin vorstellen: die Sony Nex-3N!
Ich habe mich dieses Mal für eine Systemkamera entschieden, weil sie einfach eher meinen Bedürfnissen entspricht als die große Spiegelreflex. Ich wollte mir ursprünglich schon letztes Jahr im Sommer eine kaufen, aber da hatte mir mein Bruder überraschenderweise seine Canon 1100D vermacht, weil er auf eine GoPro umgestiegen ist. Leider war die Spiegelreflex aufgrund ihrer Größe zu unpraktisch für mich und ich entschied mich, sie zu verkaufen und mir stattdessen eine kleine, preiswerte Sony Systemkamera zu holen. Ich muss mich noch an die Kamera herantasten, aber ich bin mir sicher, dass sie und ich noch gute Freunde werden ♡
Interessiert euch mein neues Baby? Bei Gelegenheit und wenn ich mir über die NEX-3N weiß, kann ich euch auch ein bisschen von meinen Erfahrungen berichten :)

Oh! Bevor ich es vergesse: herzlichen Dank für das wunderbare Feedback zu meinem letzten Post!! ♡ Ich habe wirklich unglaublich viel und vor allem positives Feedback zu den vorgestellten Outfits aus 2013 bekommen, ich danke euch allen vielmals! Die netten Worte sind auf jeden Fall eine super Motivation und ich kann es kaum erwarten, euch bald neue Outfits zu präsentieren!


Ich wünsche euch noch einen wundervollen Abend :)

favourite outfits | Jahresrückblick

Ein frohes neues Jahr wünsche ich euch allen! Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht! Ich glaube, auf meinen Standard Witz mit dem guten Rutsch/ausrutschen ins neue Jahr kann ich mir dieses Jahr sparen. Es war die Tage ja so doch immer noch recht warm, da brauchte man sich gar keine Gedanken und Eis und Glätte machen. Nur windig war es, bei euch auch?

Mit dem Ende von 2013 und dem Beginn von 2014 sieht man auch bei ganz vielen Bloggern outfittechnsiche Jahresrückblicke. Bei all den vielen Outfit-Jahresrückblicken hat es mich irgendwie auch gepackt, aber alle alle meine Outfits 2013 wollte ich euch nicht noch einmal zeigen. Obwohl das, finde ich, auch interessant gewesen wäre, weil ich 2013 viel experimentiert und ausprobiert habe. Aber nein, durch meinen Blog und meine Outfitposts könnt ihr euch ja auch so durchblicken, stimmt's? Stattdessen gibt es heute eine kleine Sammlung meiner Outfitfavouriten, die mir besonders gut gefallen haben bzw. es auch immer noch tun und die ich jederzeit wieder so tragen würde!


Viel Spaß beim Gucken!

Hier geht's zum Post.
Hier geht's zum Post.
Hier geht's zum Post.
Hier geht's zum Post. 
Hier geht's zum Post.
Hier geht's zum Post.
Hier geht's zum Post.
Hier geht's zum Post.