beauty | SUGAR GIRL :: Peeling {review}

July 17, 2013 | /

{DE} Jetzt im Sommer, wo ich ab und zu gerne einmal barfuß laufe oder offene Schuhe trage, präsentiere ich der Welt nun des Öfteren meine Füße. Dementsprechend achte ich momentan auch mehr auf meine Fußpflege, was ich sonst eigentlich überhaupt nicht tue. In meinem beautybird-Gewinnpaket war auch dieses wundersame Peeling mit Fruchtöl enthalten, was ich in den letzten Tagen ausgiebig ausprobiert habe, und heute möchte ich gerne meine Meinung über das Produkt mit euch teilen.

{EN} Now that summer has finally hit us I let the world have a look at my feet from time to time. Be it that I walk around barefooted or that I wear sandals or peep-toes, my feet are showing themselves a lot during the hot season. That's why I am paying more attention to my foot care, something that I usually don't do at all. Luckily, I had a peeling with fruit oil in my beautybird package that I have been making use of these days and today I want to share my opinion about that peeling with you.


{DE} Eigentlich ist die Idee des Peelings ganz simpel: der grobe Rohrzucker übernimmt das Peeling und das Fruchtöl die anschließende Pflege. Dieses Peeling kann man sich, denke ich, auch ganz leicht zu Hause selber machen, weswegen ich einen Preis von 12€ schon etwas sehr hochgegriffen finde. Genrell ist es bei den beautybird Produkten so, dass wahrscheinlich nur richtige Beautyliebhaber sich dazu durchringen können, das Geld für die kleinen Produkte zu zahlen. Nichtsdestotrotz ist das Peeling toll und es erfüllt auf jeden Fall seinen Zweck. Der Rohrzucker fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an und das Öl pflegt die Füße wirklich optimal. Auch für die Hände ist es ganz toll. Einziges Manko ist die fettende Schicht auf der Haut nach der Anwendung. Der Pflegeeffekt ist wirklich spitze, aber wenn ich dann mit meinen frisch gepeelten Füßen über unsere Glanzfliesen laufe, dann kann man mit meinen Spuren eine Schnitzeljagd im Haus veranstalten. Und man vergesse nicht die Ölschliere in der Badewanne oder Dusche...
Also Pflegeeffekt Top, Reinungsaufwand eher Flop!

{EN} Well, the idea behind the peeling is actually very simple: the cane sugar does the peeling and the fruit oil the care treatment. I assume that you can even easily mix your own fruit oil-based peeling at home. It doesn't sound that hard to me. That's why I think that a price of 12€ is a bit too high for such an "easy" product. Nevertheless the peeling does what it promises and the effect after using it is really great. My feet and hands are very soft and smooth after the peeling and the smell of fruits and sugar is very nice, too. Unfortunately, the usage of fruit oil has one disadvantage: oil streaks. Yes, my mum has been wondering why our floor is so oily these days and it turns out that it was so due to my oily footprints. Not to mention the streaks in the bathroom and shower...
So the caring part is really awesome but the cleaning afterwards is a bit, well, tiring.

6 comments:

  1. 12 Euro? Für die Menge & nach deiner Review viel zu viel..

    choconistin.blogspot.de ,lg♥

    ReplyDelete
  2. Oh, dein Design hat sich verändert :) Schön!
    Hey, das ist ja cool! Ich leite auch eine Jugendgruppe in meiner Kirche! (oder hatte ich das schon geschrieben? :D)
    Liebe Grüße, Danni

    ReplyDelete
  3. Definitely a bit too expensive, but it still sounds like a nice scrub! Too bad about the oil streaks though, I hate that.

    ReplyDelete
  4. Oh, das wäre was für mich, denn meine Füße brauchen irgendwie total viel Pflege, das ganze Jahr über! Ständig bin ich am Hornhautentfernen und mit sonstigen Pflegemaßnahmen beschäftigt ;) Vermutlich liegt das daran, dass ich so wie es irgendwie geht, barfuß laufe ...

    Vielen Dank, liebe Ina, für dieses tolle Review!

    Alles Liebe von Rena

    www.dressedwithsoul.blogspot.de

    ReplyDelete
  5. also ich denke auch, dass 12 € ein heftiger preis ist. allerdings scheint es ja dafür auch etwas zu können, manche wanna-be firmen kosten noch mehr, und danach bekommt man ausschlag :o ich weiß nicht, vielleicht sollte ich es wirklich mal probieren!:)
    http://www.apricotspie.com ღ

    ReplyDelete
  6. Wow, 12 Eur ist wirklich eine Menge. Ich würde zwar mein Peeling nicht selber machen, aber da gibt es bei dm sehr gute Alternativen die auch eine tolle Verpackung haben, toll pflegen und gut riechen.
    Danke für den Test, da habe ich wieder mal was gelernt!
    LG und eine sonnige Woche, Sarah
    http://meewendy.de

    ReplyDelete

Comments are always welcome, but please be kind & polite ♡